Graberde


Was ist Graberde?


Unter der sogenannten Graberde versteht man Erde, die speziell für die Verwendung an Gräbern hergestellt wurde. Graberde besitzt eine sehr dunkle Färbung und ist schwerer als normale Erde, weshalb sie sich besonders für dekorative, aber auch praktische Zwecke am Grab eignet. Viele Leute bevorzugen die tief schwarze Graberde aus optischen Gründen auf dem Grab, da so besonders der Marmor und etwaige andere Dekorationen und Bepflanzungen besser zur Geltung kommen. 

Graberde, Blumenerde: Unterschied


Es ist vielen bestimmt schon öfters beim Gang durch den Baumarkt oder das Gartencenter nebenbei aufgefallen: Es gibt Graberde und Blumenerde. Doch wo liegt der Unterschied zwischen Graberde und Blumenerde? Gibt es überhaupt einen? Ja, es gibt einen Unterschied! Graberde ist wesentlich dunkler und sogar schon fast tief schwarz gefärbt, während hingegen normale Blumenerde eher bräunlich ist. Diese Farbunterschiede zwischen Graberde und Blumenerde erklären sich darin, dass Graberde mit Kohle eingefärbt wird. Zudem ist in Graberde viel Torf enthalten. Dieser Torf sorgt auch dafür, dass die Graberde etwas schwerer als normale Blumenerde ist. Generell hat Graberde aber auch einen Nachteil gegenüber gewöhnlicher Blumenerde: Der Nährstoffgehalt! Graberde besitzt viel Säure und beinhaltet deswegen auch weniger Nährstoffe als Blumenerde. Das heißt, dass Graberde nicht so gut für Bepflanzung geeignet ist, wobei die meisten Hersteller von Graberdeder Erde besonere Nährstoffe hinzugeben, um den Nachteil auszugleichen. Man kann also bedenkenlos Graberde auch für ein stark bepflanztes Grab verwenden. Die beste Graberde finden Sie hier.

Wieviel Graberde für ein Grab?


Wenn man vor der Aufgabe steht, die Aufschüttung eines Grabs zu planen und nicht weiß, wieviel Graberde in ein Grab gehört, dann können wir weiterhelfen. Generell sollte ein Grab, wenn es leicht abgesackt ist stets mit Graberde wieder aufgeschüttet werden. Dabei ist es wichtig zu beachten, dass man das Grab nicht mit zu viel oder zu wenig Graberde aufschüttet. Generell kann man als Faustformel herannehmen, dass man ca. einen handelsüblichen Sack mit Graberde (ca. 20 - 40 Liter) pro Jahr einplanen sollte. Auch durch Witterung bedarf es öfters einmal einer kleinen Neuaufschüttung der Graberde alle paar Monate. Man sollte allerdings beachten, dass man das Grab nur ebenerdig und nicht gehäuft mit Graberde auffüllt, da Graberde schwerer als normale Erde ist und somit ein womöglicher Erdhaufen auf dem Grab nicht so schnell abflacht. 

Grab mit Erde auffüllen: Kosten


Möchte man ein Grab mit Erde auffüllen, steht man oft vor einer Kostenfrage. Wie viel kostet Graberde und wo kann ich Graberde kaufen?  Nun prinzipiell ist Graberde etwa gleich teuer, wie normale Blumenerde. Gute 20 Liter Graberde kann man im Internet schon für unter 10€ kaufen. Wenn man Graberde kaufen möchte, so lohnt sich definitiv der Kauf im Internet, da viele Hersteller mittlerweile ihre Graberde auch online verkaufen und diese dort wesentlich günstiger, als im Handel anbieten können. Zudem wird, wenn man die Graberde online kauft, die Erde direkt zu einem nach hause geliefert und man erspart sich den schweren und dreckigen Transport der Graberde. Es empfiehlt sich also auf jeden Fall, wenn man Graberde kaufen möchte, im Internet zu schauen und dort zu kaufen!   

Empfehlung: Graberde kaufen



Graberde (20 Liter)



Graberde (45 Liter)